Ab 50€ Bestellwert - Kostenfreie Lieferung

Was uns überzeugt

Erdnussbutter ist viel besser als ihr Ruf. Aber auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift. Mehr als 2 bis 3 EL täglich sollten es nicht sein. Erdnussbutter ist geeignet für eine Ketogene Ernährung, da sie fast nur 10 g Kohlenhydrate pro 100 g enthalten.  Aufgrund der enthaltenen Proteine kann Erdnussbutter Deinen Muskelaufbau fördern. Achte beim Einkauf auf die Qualität. Gute Erdnussbutter solltest du in Rohkostqualität kaufen (nach Möglichkeit), aber auf jeden Fall ohne Zucker. Sie sollte aus nicht gerösteten Erdnüssen bestehen, sonst gehen schon während der Röstung jede Menge Vitamine verloren. Denn bei der Erdnussbutter punkten die Vitamine Magnesium, Niacin und Vitamin E.

Zutaten (ergeben ca. 12 Bars oder 10 grosse Donut-Kringel) s. Foto

  • 500 g Erdnussbutter
  • 250 g Yaconsirup (wenn du Kalorien sparen möchtest kannst du Erythrit nehmen)
  • 250 g Kokosmehl
  • 2 EL Kokosöl
  • 125 g Palo Granola

Zubereitung:

Alle Zutaten, bis auf das Paleo Granola vermengen. Das Kokosöl sollte flüssig sein. Das Paleo Granola wird dann untergemengt. Dadurch bekommen die Cookies eine leichte Crunchy Konsistenz. Die Masse kannst du in Donut-Formen, die du vorher mit Backpapier auslegst, auffüllen oder in eine Riegelform geben. Wenn du gar keine Form hast, gebe immer 2 Esslöffel auf einen Teller mit Backpapier. Lege die Formen kurz für 20 Minuten in das Tiefkühlfach, danach noch einmal über Nacht in den Kühlschrank. Dann löst du die Formen heraus und kannst die Cookies sehr lange (mehrere Monate) im Kühlschrank in einer Box aufbewahren.

 

Tipp:

Wenn du noch mehr Mikronährstoffe in Deine Cookies geben möchtest, gib noch einen Teelöffel von der Nährstoffkombination „Kraftspender“ mit dazu.

Jetzt ganz neu in unserem Shop