Ab 50€ Bestellwert - Kostenfreie Lieferung nach DE

Heute möchte ich Euch den Weg zu meiner gesunden Ernährung schildern.

Ich heiße Vincent, 16 Jahre alt und meine Mutter ist die Geschäftsführerin von Startkraft.

Meine Mutter ernährt sich, seit ich denken kann gesund. Es gibt bei uns fast ausschließlich gesunde Sachen. In der Schulzeit habe ich mich natürlich so wie die meisten meiner Kumpels ernährt. Zwar nicht so wild (das hätte meine Mutter nie zugelassen), aber auch ich habe Pizza geliebt und war ab und zu bei Fast Food Läden. Auch Joghurt musste immer mal wieder sein.

Mit 12 Jahren hatte ich eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung. Der Arzt wollte mir Cortison verschreiben. Das war für meine Mutter Zuviel! Sie hat mir ins Gewissen geredet, ab jetzt bitte auf alle Milchprodukte (die es ja nur in der Schule gab) zu verzichten. Komplett milchfrei war gar nicht so einfach. Käse, Joghurt etc. alles auf null. Ergebnis: Nach einem Jahr war meine Nase frei, der „Dauer-Schnupfen“ war weg.

Aber in der Schule gab es noch andere Stolperfallen: Zucker. Eis und Pizza waren mein größter Favorit. Ich muss dazu sagen, dass unsere Mutter meine Familie mit Gesundheitsratschlägen oft genervt hat. Mein Vater und ich, haben dann mal heimlich etwas anderes gegessen. Dann kam die Pubertät! Entzündungen und eine unreine Haut waren an der Tagesordnung. In meiner Verzweiflung habe ich meine Mutter gefragt, was ich tun kann.

Sie hat gesagt, ernähre Dich endlich richtig! Vergiss Fast-Food, verzichte auf Zucker, Milchprodukte und Weizen. Ich stellte mit ihrer Hilfe von heute auf morgen meine Ernährung um. Ich war hoch motiviert und es machte großen Spaß. Alles was meine Mutter mir gab, war superlecker. So bin ich auf gekeimte Saaten, Tempeh und Hülsenfrüchte gekommen. Rohkostbrot mit einem leckeren Aufstrich esse ich sehr gern. Und erst jetzt habe ich verstanden, was meine Mutter hier macht. Innerhalb von 2 Jahren hat sich meine Haut merklich verbessert. Die großen Entzündungen in der Haut sind verschwunden, meine Haut ist einfach reiner geworden.

Nach der Schule habe ich viel mehr Energie, mache wieder Sport und freue mich auf gesundes Essen. Ich liebe immer noch süße Sachen, versuche aber mich auf die gesunden Sachen von meiner Mutter zu beschränken. Pizza oder Hamburger esse ich überhaupt nicht mehr, das fehlt mir gar nicht. Ich habe glutenfreie Nudeln, gebackene Blumenkohlpizza und Bowls für mich entdeckt. Ich esse mehrmals am Tag und nehme mir immer gute Sachen mit in die Schule.

Ich bin meiner Mutter unendlich dankbar für ihre Disziplin. Mein kleiner Bruder ist erst 10 und ernährt sich schon jetzt besser als ich damals. Ich versuche für ihn mit gutem Beispiel voran zu gehen, damit er nicht dieselben Probleme hat wie ich.

Meine Mutter hat mich gefragt, ob ich für Startkraft über meine Erfahrungen berichten kann. Daher hoffe ich, dass ich zumindest einigen von euch die potenziellen Vorteile von einer Ernährungsumstellung näherbringen konnte.

Euer Vincent D.

P.S. Auf meine Lieblingsprodukte gibt es bis zum 31.07.21 mit dem Code: Ferienstimmung21 10% Rabatt.

Granola Paleo

Granola Beauty

Brownie Balls

Bio-Mediterranes Pizzabrot